Klimaneutrale Waldorfschulen

Wir unterstützen Euch dabei, Eure Schule klimaneutral zu machen!

Klimaneutrale Waldorfschulen

News

Schulen können sich um die Begleitung auf dem Weg zur Klimaneutralität bewerben.

Deutschlandkarte mit Punkten für all die Schulen, welche im Projekt CO2ero begleitet werden oder wurden.
Schulen im Projekt

Wir begleiten aktuell 17 Bildungseinrichtungen auf ihrem Weg zur Klimaneutralität. Nun sind sieben weitere Plätze ab kommendem Schuljahr offen.
Die Anmeldung läuft bis zum 30. Juni.
Die Begleitung umfasst:
- Zwei Workshops pro Schuljahr
- Unterstützung bei der Erarbeitung eines Nachhaltigkeitsplans mit der gesamten Schulgemeinschaft
- Durchführung einer Klimabefragung
- Enge Begleitung und Kommunikation, u.a. monatliche Jour Fixe
- Unterstützung bei der Erhebung der Treibhausgas-Bilanz der Schule
- Regelmäßige Vernetzungsmöglichkeiten mit den anderen Bildungseinrichtungen u.a. zu Best-Practice Beispielen
- Regelmäßige Angebote an Webinaren zur Vertiefung der Thematik
- Entwicklung von Konzepten zur Bildung für Nachhaltige Entwicklung in Zusammenarbeit mit der Pädagogischen Forschungsstelle

Für Rückfragen, eine ausführlichere Vorstellung des Projektes oder Unterstützung bei der Anmeldung steht euch Ilmari Binder unter +49 6221 4308812 zur Verfügung.

> ANMELDEUNTERLAGEN

Rückblick Webinar Schulweggemeinschaften

Bei diesem gut besuchten Webinar stellte Dorit die Ergebnisse ihrer Masterarbeit zum Thema PKW-Fahrgemeinschaften auf dem Schulweg vor. 11% der Schulwegemissionen können durch Fahrgemeinschaften eingespart werden. Am Beispiel der FWS Trier sind das 20 t THG. Im Anschluss wurden verschiedene Ideen diskutiert: von autofreien Tagen, Lobbyarbeit bei der Stadt, Aufkleber für Fahrgemeinschaftsautos bis hin zu Regionsbeauftragten für Schulwege und vieles mehr.
Die Folien und unseren Mitschrieb findet ihr wie gehabt im Open-Acces Ordner unter "Webinare" und Dorits komplette Masterarbeit sowie eine Zusammenfassung unter "Forschungsarbeiten".

Wirkungsbericht 2020/2021

Der Wirkungsbericht für das Projektjahr 2020/2021 ist da!

Hier haben wir alle Ergebnisse und Erkenntnisse aus unserem ersten Projektjahr zusammengetragen und reflektiert.

Wir wünschen euch viel Spaß beim lesen!

2. Workshop an der FWS Kaltenkirchen

Am 17.-18.06.2022 fand an der FWS Kaltenkirchen der zweite Workshop "Vom Wissen ins Handeln" statt. Die Teilnehmer:innen arbeiteten intensiv daran, ihre Öffentlichkeitsarbeit weiterzuentwickeln und ein neues Konzept für die Cafeteria zu erstellen. Zudem wurde der aktuelle der Stand der Schule betrachtet und entsprechend die Nutzung des Absenkpfades besprochen.

Teamworkshop in Karlsruhe

Vom 9. bis 12. Juni 2022 traf sich ein Großteil des CO2ero-Teams in Karlsruhe. Bei dem hybrid abgehaltenen Treffen wurde ein neues Teammitglied begrüßt und es ging unter anderem um die Planung des kommenden Schuljahres, die Zukunftsplanung des Projekts, Selbstorganisation & -evaluation. Wir freuen uns sehr auf das kommende Schuljahr und sind gespannt, welche kleinen und großen Schritte und Veränderungen das neue Schuljahr für CO2ero mit sich bringt.

Juni-Newsletter

In unserer Juni-Ausgabe des Newsletters findet ihr neben Berichten zum Projektfortgang eine Stellungnahme zu Kompensation, erste Kennwerte zu Verbrauchszahlen von Schulen, viele Veranstaltungshinweise und Empfehlungen von Projekten wie begrünte Schulfassaden oder Netzwerken und Materialien wie Climate Outreach mit ihrer wunderbaren Bilderdatenbank.
Zudem gibt es Informationen, wie ihr euch für das Projekt "CO2ero - Klimaneutrale Waldorfschulen" anmelden könnt.

Falls ihr mögt, stöbert auch gerne durch unser Newsletterarchiv.

Viel Spaß beim lesen.

Workshop mit der FWS Bergisch-Gladbach

Der zweite Workshop "Vom Wissen ins Handeln" an der FWS Bergisch-Gladbach fand am 20. und 21. Mai statt. An den zwei Tagen schauten sich die Teilnehmer:innen den aktuellen Stand und den Absenkpfad ihrer Schule an. Zudem erarbeiteten sie neue Maßnahmen und legten die dafür notwendigen nächsten Schritte fest. Ein besonderer Fokus lag auf dem Thema Bildung für nachhaltige Entwicklung. Hierzu wurden, nach einem Input, viele Ideen und Maßnahmen entwickelt.

Abschlussworkshop mit der FWS Trier

Vergangenes Wochende fand der Abschlussworkshop mit der "Grünen Zukunft", der Klima-Gruppe an der Freien Waldorfschule Trier statt. Unter dem Titel "Aktionen & Absenkpfad" wurden die Klimabilanz der Schule durch den Absenkpfad mit der Vision und den Zielen verknüpft. Um die Treibhausgasreduktion voranzutreiben wurden Maßahmen ergänzt und angepasst. Neben dem Bereich Wärme (u.a. Heizungssteuerung) ging es viel um Mobilität und die Förderung von Schulweggemeinschaften. Auch die stärkere Einbindung von Schüler:innen und die Umsetzung von mehr Bildung für Nachhaltige Entwicklung im kommenden Schuljahr war Thema.

2. Workshop mit der RSS Bochum

Am 13. und 14. Mai fand der zweite Workshop "Vom Wissen ins Handeln" an der RSS Bochum statt. An den zwei Tagen schauten sich die Mitglieder von moveRSS den aktuellen Stand ihrer Schule und den Absenkpfad an. Zudem erarbeiteten sie neue Maßnahmen und legten die dafür notwendigen nächsten Schritte fest. Zu den Themen Bildung für nachhaltige Entwicklung und Öffentlichkeitsarbeit gab es einen Input und in Gruppenarbeiten regen Austausch.

Mai-Newsletter

Schaut gerne in unsere aktuelle Ausgabe des Newsletters. Dort findet ihr neues aus dem Team, einen Rückblick auf die Workshops im April, Hinweise auf Veranstaltungen und vieles mehr. Viel Spaß beim Lesen! Falls ihr Lust habt, stöbert gerne auch in unserem Newsletterarchiv.